IPSY

Suchtprävention an unserer Schule
IPSY- Ein Lebenskompetenzenprogramm für die Klassenstufen 5-7

Viele junge Menschen in unserer heutigen Gesellschaft möchten sich gern erwachsen geben und nutzen dabei oft Alkohol oder Zigaretten. Aufgrund der Legalität von Alkohol und Zigaretten und konsumierenden Rollenmodellen in Familien haben Jugendliche Probleme sich für oder gegen den Konsum zu entscheiden. Da dieses Problem ein Bestandteil im Alltag vieler Kinder und Jugendlicher ist, führen wir ab diesem Schuljahr das Präventionsprogramm IPSY durch. Ziel dieses Programmes ist es, den Missbrauch von Alkohol und Zigaretten im Jugendalter zu verhindern. Dabei werden verschiedene Kompetenzen der Schüler gefördert und sie erlernen, sich mit anstehenden Entwicklungsaufgaben positiv auseinanderzusetzen. Dieses Programm wird in Form von fünf Projekttagen in der Klasse 5 durchgeführt. In den Klassen 6 und 7 wird es jeweils mit zwei Projekttagen fortgesetzt.

Beratungslehrerin

K.Kanitz

Schülerbericht

Wir, die Klasse 5, haben uns mit dem Projekt  „IPSY“ beschäftigt. Vom 29. Februar bis zum 2. März 2016 fand es an unserer Schule statt. Dabei beschäftigten wir uns mit dem Thema „RAUCHEN“ und haben vieles darüber gelernt. Während der Projekttage fertigten wir Plakate zu diesem Thema an und stellten sie unseren Mitschülern vor. Zwischendurch fanden auch viele Spiele statt wie Rollenspiele, Kennlernspiele und das Spiel Obstsalat. Dabei haben wir uns besser kennengelernt. Natürlich füllten wir auch einige Arbeitsblätter aus. Viele Klassenkameraden äußerten ihre Meinung über das Rauchen und über Werbung. Rauchen ist sehr gefährlich!

Alle hatten viel Spaß.

Celina Siemoleit, Klasse 5
Regelschule Menteroda